BioLite Campstove

Meinen BioLite Campstove habe ich bereits seit mehreren Monaten und ich bin voll begeistert.

Update: Nun habe ich auch noch den dazugehörigen Grill bestellt.

Das Ding mit dem Schlüssel

Da ich mal wieder auf Geschäftsreise bin komme ich abermals in den Genuss mich selbst versorgen zu dürfen – also wie zu Hause.

Wie immer gehe ich zu meinem Stammeinzelhändler um mich für die kommenden Tage einzudecken.

Und dann griff mal wieder das ungeschriebene Gesetz, dass man jenes Geldstück welches der Einkaufswagen akzeptiert, sich nicht in meinem Geldbeutel befindet.

Hinter mir ein älterer Herr: “Nehmen sie doch ‘nen alten Schlüssel.”
Ich: “Hä? Wie bitte?”
Herr: “Ja, alter Schlüssel mit rundem Kopf passt genau, sehen sie.”
Ich: “Danke, höre ich zum ersten mal.”

Danach durchsuchte ich sofort meine Taschen und würde fündig.

Und ja es funktioniert. :)

Man lernt nie aus.

MfG

shbitt

Eine Woche plus drei Tage Stress

Da nimmt man sich Urlaub und was hat man davon – nüschde.

Meine letzte Woche war voll gepackt von Vorne bis Hinten.

Über das komplette Wochenende erstreckte sich das Feuerwehrfest unserer Abteilung. Nach dem Beschluss des Ausschusses (zudem ich auch einmal gehörte) findet Jedes Jahr, am 30. April, das traditionelle Maibaumfest statt, Aufbau, Fest und Abbau an einem Tag. Alles gut machbar. Nur alle fünf Jahre soll es ein dreitägiges Fest mit großem Programm geben – genau das war 2012 fällig. Kurzerhand, drei Tage Aufbau, drei tage Fest und drei Tage Abbau. Schlaf gab’s meisten erst ab 03:30 Uhr am Folgetag und da sich mein Körper nimmt was er braucht, also dann den Wecker morgens strickt überhört hat, kam ich meistens erst wieder ab 11:00 Uhr auf das Festgelände.

Das bereitet mir leider immer noch ein schlechtes Gewissen gegenüber meinen Kameraden, die sich teilweise die Nächte um die Ohren geschlagen haben und ohne die dieses Fest nicht möglich gewesen wäre – sorry Jungs.

Nicht genug, teilte mir mein Vater mit, dass er sich einen Verschlüsselungstrojaner eingefangen hat. Ich kann euch sagen die Dinger sind echt zum Kotzen. Dies hat mich nochmals etwas Urlaubszeit gekostet.

Was ich daraus gelernt habe ist: Wenn ich wirklich Urlaub will muss ich weg Fahren, einfach weg.

MFG

shbitt

Ich verstehe es nicht…?

Es gibt Leute, bei denen frage ich mich: “Wie schafft ihr es morgens aus dem Haus zu finden?”

Es geht hier um ganz, vielleicht nur für mich, logische Dinge die man im Umgang mit anderen Menschen tun sollte. So langsam habe ich das Gefühl einige begreifen das nie.

Diese Situation zieht sich bereits so lange, wie ich diese Leute um mich habe. Ich würde sie am liebsten packen und Vernunft und Logik in sie hinein schütteln, aber ich glaube es würde auch nichts bringen.

Am besten trifft es der Spruch: “Zu viele Köche verderben den Brei.”

MfG

shbitt

Patchwork MacBook

Nachdem ich nun seit gut drei Jahren schon mit dem Iphone in Kooperation stehe, und wir uns sehr gut ergänzen, dachte ich mir, so ein MacBook hat doch auch was für sich? Also kurz das Internet gefragt, und festgestellt, dass der Preis ganz klar das Budget übersteigt. :(

Ich fragte mich was ich wirklich brauche, und stampfte meine Wünsche auf den kleinsten gemeinsamen Nenner mit dem Budget ein.

Was dabei herauskam:

- altes weißes MacBook reicht
- SnowLeopard kompatibel muss es sein
- Gehäuseschäden oder ein defektes Display sind egal (alte PC-Bildschirme hab’ ich genügend)
- max 250,00 €

Also auf die jagt gemacht und ebay war gnädig 3..2..1.. “MacBook weiß early 2008 mit defektem Display für 203,00 €” Meins! :)

VGA-Adapter gekauft, herausgefunden wie man das Bild auf den externen Monitor bekommt, und ich war begeistert.

Irgendwann (nach zwei Tagen ;)) ging mir das Improvisieren auf den Sack, und ich suchte nach einen neuen Display für das MacBook, was soll ich sagen, ich wurde wieder fündig. 3…2…1…Meins!

Was ich nicht bedacht hatte, es gibt zwei verschiedene Arten der Displays. Kurz gegooglet, ja es müsste passen. Ifixit-App aufs Iphone und los ging’s. MacBook zerlegt, neues Display rein, Alle Stecker verbinden und feststellen, dass der Inverter-Stecken nicht passt, warum ist mir bis Heute unerklärlich, denn alle Anderen passten. :(

No Risk, No Fun. Dachte ich, Lötkolben aufgeheizt, und den Stecker vom alten ans neue Display gelötet. Alles wieder zusammen schrauben, und dann der Moment der Wahrheit. Entweder alles am Arsch, oder es geht.

*knopfdrück*

ER GEHT. Ich glaub’s nicht!

Ich hatte, meines Erachtens, mehr Glück als Verstand.

Ich liebe dich mein Patchwork MacBook und geb’ dich nie wieder her.

MfG

shbitt

Ich habe es geschafft!

Ich habe es geschafft!

Nach längerer Zeit und etwas Arbeit, ok, ich bekam einfach meinen Arsch nicht hoch, steht nun das Blog.

Dank des Tutorial-Videos von Alex Schiebel war es auch für mich nicht ganz so schwer.

Mal sehen was sich daraus ergibt?

MfG

shbitt